Alphabetterday 2.0 – “Für Basisbildung In.Bewegung”

IMG_3063

Zielgruppenerschließung in den Basisbildung bekam im Jahr 2013 ein neues Gesicht. Kärntner SchülerInnen machten mit dem Alphabetterday 2.0 auf die Bedürfnisse von Menschen mit Bildungsdefiziten aufmerksam.

Knapp 800 SchülerInnen aller Handelsakademien Kärntens und einzelner Neuer Mittelschulen wanderten am 01. und 02. Juli 2013 mit bunten Luftballons und Infomaterialien durch Spittal, Villach, Feldkirchen, Althofen, Klagenfurt, Völkermarkt und Wolfsberg. „Die Bevölkerung zum Thema Basisbildung informieren und sensibilisieren!“ lautete das Motto der SchülerInnen und der Kärntner Volkshochschulen.

Im Rahmen des Deutschunterrichts bearbeiteten PädagogInnen das Thema Basisbildung in Österreich mit ihren SchülerInnen. Zusätzlich dazu gab es im Rahmen von Workshops die Möglichkeit, mit ProjektkoordinatorInnen der Kärntner Volkshochschulen eingehend über das Thema zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Geplant und umgesetzt wurde dieses Projekt von den SchülerInnen Felix Hafner, Tamina Scherde und Christina Novak und ihrer Professorin Christine Kohlweis-Peternel gemeinsam mit dem Teilprojekt 4 des Netzwerks Basisbildung und Alphabetisierung in Österreich. Damit wurde der Öffentlichkeit veranschaulicht, dass lesen und schreiben zu können kein Privileg, sondern ein Menschenrecht ist. Betroffene und deren Angehörige erhielten Informationen zu Kursangeboten in Kärnten. “Handeln statt Zuschauen!”