Der passende Chip

Das Netzwerk In Bewegung hat am Alphabetisierungstag eine pfiffige Aktion zum Bekanntmachen der Basisbildung durchgeführt. In einer konzertierten Aktion wurden in den Bundesländern Ostösterreichs Münzen für Einkaufswagerl ausgeteilt.

Alfa Chip

Der Alfa Chip

Hintergrund der Gratis-Aktion war eine Info-Kampagne: ein klappbares Kärtchen gibt Auskunft über die Angebote der Basisbildung und das Alfa Telefon 0800 244 800. Verteilt wurde es an Supermarkt-Besucher und -Besucherinnen. Gasbefüllte Luftballons in zwei Farben symbolisierten den Anteil der Zielgruppe an der Bevölkerung.

Die Basisbildung NÖ hat die St. Pöltner Interspar-Besucherinnen und -Besucher mit dem Alfa-Chip versorgt. Die drei Aktivistinnen versuchten dabei, mit den PassantInnen ins Gespräch zu kommen. Nach nicht einmal zwei Stunden waren alle Alfa-Chips verteilt. Hier sind die Highlights der Aktion:

Christa: Möchten Sie gern eine Münze für den Einkaufswagen?
Angesprochene: Ja, bitte. Was ist das?
Christa: Das ist eine Information über Lese- und Schreibkurse für Erwachsene.
Angesprochene: Ja, so etwas suche ich eh schon. Die ist so schwer, die Schreibschrift.

Christine:
Die Aktion ist gut angekommen. Die Idee mit den Alfa-Chips war super. Die Leute ließen sich gern damit beschenken, einige fragten interessiert nach. Alle waren erstaunt, dass so viele Leute in Österreich schlecht lesen können.

Renate:
Nach 1,5 Stunden standen wir verdattert da, weil wir keine Alfa-Chips mehr hatten. “Dann teilen wir noch unsere Gas-Luftballons an die Kinder aus”, schlug ich vor. Christa hatte die glorreiche Idee, noch die Alfa-Nummer darauf zu schreiben. Die Kinder kamen neugierig näher, und die Erwachsenen waren geneigt, sich in ein Gespräch verwickeln zu lassen, während wir dem Kind einen Luftballon um das Handgelenk banden.

Alfa AktionNach wie vor spannend ist, bei wem der Alfa-Chip in den eigenen Bildungsbedarf passt. Oder ob die, bei denen der Alfa-Chip selber nicht passt, eine Person ansprechen, bei der er passen könnte. Wir dürfen gespannt sein …

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Renate Ömer. Permanenter Link des Eintrags.

Über Renate Ömer

Renate Ömer ist gelernte DaF-Lehrerin und IT-Organisatorin. Arbeitsschwerpunkte: Methodik & Didaktik IKT, Mathematik mit Lebensweltbezug, Kompetenzorientierung. Bis 1999 Diplomstudium Komparatistik & Germanistik (DaF), bis 2008 IT-Organisation Teich AG, ab 2009 Lernbegleiterin Basisbildung, seit 2011 Projektarbeit Social Media in der Basisbildung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>